DER VEREIN

News
Geschäftsstelle
Satzung
Chronik
Organigramm
Dokumente
Spielstätte

DIE TEAMS

Tornado Niesky
Tornado Reserve
Nachwuchs
Hobby
Eisstock

tornado-niesky.de

Sprade.TV

Tornado Niesky bei Facebook Tornado Niesky bei Twitter
Landkron Brauerei Görlitz
Niederschlesische Entsorgungsgesellschaft
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Warrior
Warrior
Warrior
Vereinsleben

Tornado Niesky
Gelungener Start ins neue Jahr
08.01.2018 - 07:07

Am Sonnabend starteten die Tornados im Eisstadion am Waldbad mit einem Heimspiel gegen die Cracks des ESC Dresden 1b ins neue Jahr. Die Nieskyer waren in dieser Saison bereits zweimal zu Gast in der Landeshauptstadt. Beide Spiele konnten sie gewinnen. Das sollte auch beim dritten Aufeinandertreffen der beiden Teams wieder so sein.
Die Nieskyer gingen bereits in der 2.Minute durch einen Treffer von Robert Bartlick (Assistenten: Marco Noack, Philip Riedel) in Führung. Andreas Brill (Assistenten: Philip Riedel, Robert Bartlick) erhöhte in der 10. Minute zum 2:0. Doch die Dresdner zeigten sich davon unbeeindruckt und hielten stark dagegen. In der 19. Minute gelang ihnen dann auch der Anschlusstreffer. So ging es mit einem Spielstand von 2:1 in die erste Pause.
Auch im Mitteldrittel behielten die Gastgeber die Oberhand. Durch zwei weitere Tore von Eric Girbig (Assistent:  Philipp Rädecker) in der 26. Minute und Chris Neumann (Assistenten: Jörg Pohling, Christian Rösler) in der 31. Minute bauten sie ihre Führung aus. Doch beide Teams hatten zahlreiche Chancen und die Torhüter viel zu tun.
Im letzten Drittel zeigten die Tornados noch mal ihre ganze Klasse. Mit 4 Toren innerhalb von 13 Minuten durch Richard Rentsch (Assistenten: Richard Jandik, Tristan Schwarz), Andreas Brill (Assistenten: Marco Noack, Philip Riedel), Robert Bartlick (Assistenten: Daniel Wimmer, Andreas Brill) und Andreas Brill (Assistenten: Marco Noack, Daniel Wimmer) machten sie den Sieg perfekt. Die Dresdner zeigten sich trotzdem weiter kämpferisch. Eine Minute vor dem Abpfiff gelang ihnen sogar noch ein zweiter Treffer.
Zum Schluss gewannen die Tornados klar und verdient mit 8:2 (2:1; 2:0; 4:1). Die ca. 600 zahlenden Zuschauer sahen ein durchaus spannendes Spiel und waren mit der Leistung ihres Teams am Ende sehr zufrieden!